Zurück zur Huaptseite
Zur Produktübersicht
Hier können Sie viele Sachen direkt online bestellen
Informationen zum Rohstoff Bambus: geschichtliches, akteulles, wissenswertes
Wir haben interessante Partner für Sie aufgelistet
Aktuelle Neuigkeiten
Nehmen Sie Kontakt mit uns auf
 
Die Bambusfarm bietet: Praktisches und Nützliches aus Bambus

Anwendungen

Seitdem Hartholz knapper wird und künstliche Werkstoffe sich vielfach als umweltbelastend erwiesen haben, kommt das Naturmaterial weltweit wieder etwas mehr zur Geltung.

In der westlichen Welt hat sich Bambus als Werkstoff noch nicht in der Produktwelt des Alltags ausgebreitet, ist aber auf dem Vormarsch.

Mit unserer kleinen Bambusfarm wollen wir unseren Betrag dazu leisten und informieren und Ihnen mit Bambusprodukten von der Pflanze bis hin zum exklusiven Bambusmöbel näher bringen.

Holen auch Sie sich einen Hauch fernöstlicher Kultur und Lebensweise und schaffen Sie Ambiente in Bambus auch in Ihrem trauten Heim und Garten.   Zum Alles-Bambus-Shop

Hier einige weitere Anwendungsbeispiele Multifunktionales Liegemöbel

Das Prinzip „high-tec-Eigenschaften“ des traditionellen Baumaterials zu erkennen und durch Kombination mit technischen Werkstoffen in den Kontext der heutigen Zeit zu transportieren ist sehr spannend und wurde vom Designer Jörg Mennickheim beim Entwurf seines multifunktionalen Liegemöbel zugrunde gelegt.

Die Materialkombination von Bambus mit einem innovativen Werkstoff könnte den Imagetransfair sogar noch unterstreichen. Denkbar wäre beispielsweise Karbonfaser, Aluminium oder ein biologisch abbaubarer Kunststoff.

Verarbeitung

Bambus ist ein relativ einfach zu verarbeitender Rohstoff.

Nach der Ernte werden die Bambusrohre erst einmal gelagert und getrocknet. Die traditionelle Verarbeitung erfolgt dann mit einem einfachen Haumesser, mit dem die Rohre abgelängt, gespalten und sogar gebohrt werden können.

Mit der Kombination aus Rohr und Rattangeflecht als verbindendes Element werden die meisten architektonischen Konstruktionen aus Bambus verwirklicht, sowie viele andere Produkte wie z. B. Tische, Stühle, Schränke und Betten hergestellt.

Generell verhält sich der Werkstoff Bambus bei der Verarbeitung ähnlich wie Holz. Er läßt sich also gut mit Holzbearbeitungsmaschienen sägen, bohren, fräsen, hobeln und schleifen.

Sinnvoll für die heutige Zeit ist nicht allein der Einsatz von Bambus in Rohrform. Für die Möbelbranche und das Holzverarbeitende Handwerk im Westen ist vor allem multifunktionales Halbzeug , das aus den Rohren hergestellt werden kann interessant. Dies war u.a. Anlaß für uns die Möbelbauplatte aus Bambus zu entwickeln.

Das radiale Spalten des Bambus in Längsrichtung ist aufgrund seines fasrigen Aufbaus eine sehr einfache Methode, um ihn effektiv weiterzuverarbeiten. Die dadurch erhaltenen konischen Leisten werden rechtwinklig gehobelt und bieten so eine Grundlage für unterschiedliche Halbzeuge wie vor allem Plattenwerkstoffe. Sie können zu Massivholzplatten, Multi-Schichtplatten oder Bambusparkett verleimt werden. 

Produkte

Wenn man das Rohmaterial komplett in kleine Fasern shraddert, läßt sich daraus von MDF-Platten bis zu Papier so ziemlich alles herstellen. Bambus, der innovative Rohstoff des 21. Jahrhunderts.

Schauen Sie gerne in unseren Alles-Bambus-Shop  und bestellen Sie sich einen Hauch Fernost für Ihr Heim und Ihren Garten.

Schaffen auch Sie sich ambiente in bambus  

 

Bambus - Image

In Europa und den westlichen Ländern beschränkte sich die Vorstellungskraft für die Verwendung des Jahrtausende alten Rohstoffs oft nur auf statische Hilfe bei der Rosenaufzucht.

In neuerer Zeit konnte man einen Trend erkennen, daß Bambus im Kontext von „japanischem Lebensstil“, „chinesischer Philosophie“ und „asiatischer Leichtigkeit“ etwas in Mode kam.

Aber trotzdem werden in westlichen Ländern mit Bambus meistens Produkte im „Asia-Folklore-Stil“ assoziiert. Gegenstände und Interieur, das an „karibische Cocktailbars“ erinnert, wird auch gerne beschrieben, wenn man nach den Vorstellungen für Produkte aus Bambus fragt.

Das liegt am vohandenen Angebot, der hierzulande käuflichen Bambus-Produkte. Viele Möbelhäuser verkaufe sehr folkloristische Gartenmöbel aus Bambus.

Dann gibt es Hersteller aus dem Öko-Möbelbereich, die Bambus zu klotzigen, massiven Rohr-Möbeln verarbeiten, ungeachtet der Materialeigenschaften der Pflanze.

Parallel dazu werden aus dem kunsthandwerklichen Bereich sehr viele Produkte angeboten, die durch Ihre Schnitzereien und Ornamentik eher skulpturalen Charakter aufweisen. Im Accessoires- und Andenkenbereich gibt es auch sehr viele mehr oder weniger sinnvolle Bambusprodukte.

Viele Menschen finden es sicher sehr exotisch, ein wenig tropisches Flair mit traditionellen Bambus-Möbeln in Ihr Wohn- oder Schlafzimmer zu bringen.

Wir sind aber der Meinung, daß man Bambus mit seinen hochwertigen Eigenschaften in der heutigen Zeit mit einer komplett anderen Intension einsetzen sollte. Ein interessantes Beispiel ist der Kaffeefilter aus Bambusfasern der Firma „Melitta“, die in einer groß angelegten Werbekampagne mit Fernsehspots auf die ökologische Alternative zu herkömmlichen Filter aufmerksam macht. Dabei wird konkret auf die Vorteile des Materials eingegangen.

Wir wollen mit unseren handwerklich gefertigten Bambus-Möbeln aus den patentierten Möbelbauplatten neue Wege gehen und einen modernen Hauch Fernost vermitteln. Klare Linien und hohe Funktionalität stehen dabei im Mittelpunkt.

Selbstverständlich erhalten Sie bei uns auch Bambuspflanzen und interessante Gartenaccessoires aus Bambushalmen.

Strategien

Unsere Idee ist Bambus in einem ganz anderen Kontext zu sehen und neue Wege zu gehen.

Um dem Werkstoff mit seinen hervorragenden Eigenschaften in der westlichen Welt einen Platz zu verschaffen, muß man sich ein Stück weit vom „Asia-Folklore-Stil“ verabschieden.

Wir wollen ein Konzept schaffen welches das Image von Bambus als ein “high-tec-Material“ transportiert. Dies kann nur erreicht werden, wenn man Bambus als Werkstoff betrachtet, weg vom Bild des Bambusrohrs, das mit Bambusgeflecht oder Rattanfaser verbunden wird.

Umfangreiche Recherchen, langjährige Forschungs- und Entwicklungsarbeiten führten zum innovativen Halbzeug für unsere Bambusmöbel, der Bambusmöbelbauplatte.

Wir arbeiten natürlich weiter und forschen an weiteren Bambusentwicklungen und Halbzeugen.  Für Ihre inputs und Erfindungen nutzen Sie  den direkten Kontakt per e–mail.

Wichtig ist uns ein Produktkonzept zu entwickeln, das genau die Materialeigenschaften nutzt, die Bambus gegenüber anderen Werkstoffen auszeichnet, als z. B. geringes Gewicht, hohe Belastbarkeit auf Druck und Zug, sowie sehr gute Biege- und Elastizitätseigenschaften.

Ein wirklich spektakulärer Produktvorteil liegt tatsächlich in den Biegemöglichkeiten und der extrem hohen Elastizität. Im Bereich Druck- und Zugfestigkeit steht das Material in Konkurrenz zu Harthölzern und Metallen und hebt sich somit nicht besonders ab.

Es gilt für uns also weitere Produktbereiche zu definieren, bei denen Biege- und Elastizitätseigenschaften konkrete Vorteile bringen. Mögliche Anwendungen sind z. B. Sportgeräte und Sitz- und Liegemöbel.

In diesen Bereichen sind Elastizität und Biegemöglichkeiten sehr interessant, weil die Produkte direkt mit dem Benutzer, dem Menschen, korrespondieren müssen. Auch aufgrund ergonomischer Anforderungen sind die Bambusqualitäten von Vorteil.

Nach wie vor werden in Asien selbst moderne Wolkenkratzer mit Bambusgerüsten erbaut. Am Besten eignen sich dafür immer noch leichte Bambusrohre. Die traditionellen Rattanfasern zur Verbindung, werden aber heute mehr und mehr durch stabilere Kunststoffbänder ersetzt. Man kombiniert also einen Werkstoff aus der Natur mit einem technischen Werkstoff und erhält für den Anwendungsbereich optimale Bedingungen.

Produkte

Das Prinzip „high-tec-Eigenschaften“ des traditionellen Baumaterials zu erkennen und durch Kombination mit technischen Werkstoffen in den Kontext der heutigen Zeit zu transportieren ist sehr spannend und wurde vom Designer Jörg Mennickheim beim Entwurf seines multifunktionalen Liegemöbel zugrunde gelegt.

Die Materialkombination von Bambus mit einem innovativen Werkstoff könnte den Imagetransfair sogar noch unterstreichen. Denkbar wäre beispielsweise Karbonfaser, Aluminium oder ein biologisch abbaubarer Kunsstoff

Multifunktionales Liegemöbel:

Die Grundidee ist Bambusplatten mit Hilfe von Spannung in einen leicht gewölbte Zustand zu bringen, um damit eine elastische und freitragende Liegefläche zu erhalten.

Mit einem Karbonfaser- oder Aluminiumrohr („high-tec“) werden die Platten auf beiden Seiten eingefaßt und somit die Wertigkeit des Materials Bambus unterstrichen. Die einzelnen Elemente werden mit Hilfe eines Textilbandes, das mit einer stufenlos verstellbaren Spannvorrichtung versehen ist, zusammengehalten.

Als Ersatz für Ihr normales Bett, als Gästebett oder als Gartenmöbel zu verwenden. Bestehend aus :

3 leicht gebogenen Bambusgrundmodulen, 2 Gurtbändern, 2 Aluminiumrohren, Liegeauflage aus Filz (2,5cm)

Die Vorteile sprechen für sich:

·         geringer Materialeinsatz

·         Flach, leicht und filigran

·         Schnell aufgebaut und demontiert

·         Zerlegbar

·         Gute Luftzirkulation

·         problemlos transportabel

·         individuell einstellbarer Härtegrad der Liegefläche

·         Einsatz in Haus und Garten

 

Vom Halm zur Pflanze ] Bambusgeschichte ] Bambootanik ] [ Anwendung ]
Der Rohstoff ] Unsere Partner ] Produkte ] Kontaktformular ]

 

Bambusfarm, Herbert Denzel
Bahnhof 4 D-88299 Leutkirch
Tel.: 07561-914174 - Fax: 07561-913173
E-Mail: kontakt@bambusfarm.de
Linux-Server   DNS-NetWorks IT-Service